Werner Stolz Portraetfoto 2017 Web 4c 500x366

Werner Stolz | Rechtsanwalt, iGZ-Hauptgeschäftsführer

Werner Stolz hat seit seiner hauptamtlichen Tätigkeit beim iGZ ab Anfang 2001 aus dem damaligen kleinen Verbund von 180 mittelständischen Zeitarbeitsunternehmen den mitgliederstärksten und professionell aufgestellten Arbeitgeberverband iGZ mit 3.500 Personaldienstleistern (und 5.600 Niederlassungen bundesweit) weiterentwickelt. Zuvor studierte er Rechtswissenschaften an der Universität Münster sowie Volks-/Betriebswirtschaft an der Fernuniversität Hagen und arbeitete nach erfolgreichem Abschluss der Staatsexamina als selbstständiger Rechtsanwalt in einer Hammer OLG-Kanzlei bzw. in Münsteraner Sozietäten.

Wesentliches Leitmotiv seiner erfolgreichen Verbandstätigkeit war stets, die Zeitarbeit endlich als ganz normale Wirtschaftsbranche in Deutschland zu etablieren. Deshalb hat sich Stolz u.a. auch stark für die Etablierung von Tarifverträgen in der Branche mit den DGB-Gewerkschaften eingesetzt und im Gegenzug die jahrelange Misstrauenskultur des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes kritisiert. Sein Credo: „Gute Zeitarbeit“ mit ethischen Maßstäben hat eine aussichtsreiche Zukunft, weil sie die Balance zwischen Flexibilität und Sicherheit schafft sowie für viele Menschen auf dem Arbeitsmarkt neue Chancen generiert.